Neue DB-Standorte

1. Januar 2016

Das Quer-durchs-Land Ticket der DB geht an Selecta

Selecta und die DB Station & Service AG vereinbaren umfangreiche Erweiterung der Geschäftsbeziehung

Die Selecta Deutschland GmbH hat seit Januar 2016 das Automatenoperating für über 1.000 Snack-und Getränkeautomaten an mehr als 400 Bahnhofsstandorten der DB Station&Service AG übernommen. Selecta festigt dadurch ihre Stellung als einer der führenden Public Vending-Anbieter. Gemeinsam mit der Deutschen Bahn setzt Selecta das Leistungsangebot bereits seit einigen Jahren erfolgreich in der Region Berlin/Brandenburg um, dieses Jahr kommen die Regionalbereiche West, Mitte und Südwest der DB Station&Service AG hinzu.

Die Schweizer Wurzeln der Unternehmung stehen für hervorragenden Service, ein hochwertiges Produktangebot und innovative Konzepte für 24-Stunden-Verpflegung im Büro und unterwegs. All‘ diese Eigenschaften werden zu 100 % in das neue Großprojekt mit einfließen. 

Eingesetzt werden von Selecta nur Automaten mit höchster Zuverlässigkeit und Leistung, ergänzt durch den Einsatz neuester Technologien für eine möglichst hohe Nutzerfreundlichkeit.

Zudem bieten die von Selecta betriebenen Automaten ein Höchstmaß an Energieeffizienz und werden standardmäßig mit Telemetrieanbindung, Einbruch- und vandalismussicherer Ausführung sowie einer Heizung für Außenstandorte ausgestattet. Viele POS werden auf die gängigen und neuen Bezahloptionen vorbereitet. Diese beinhalten: Bargeld, Karten und Mobile Payment über Smartphones und Apps oder Kombinationen dieser Varianten.

Durch all diese Features sowie das attraktive Design der Automaten mit ihren Spezialdächern, die exklusiv nach den Wünschen der Deutschen Bahn angefertigt wurden, integrieren sich die Automaten optimal in das Erscheinungsbild der Bahnhöfe.
Die Verpflegungsautomaten sind ausnahmslos mit dem bewährten Selecta Konzept „Folgen Sie den Zahlen“ ausgestattet. Diese einfache Bedienerführung erleichtert den Konsumenten die Nutzung des Automaten und ist selbsterklärend. Hinweisschilder leiten den Konsumenten in mehreren Sprachen durch den Kauf- und Störungsmeldungsprozess. So sind die Hinweise auch für internationale Gäste verständlich.

Selecta ist mit einem Umsatz von rund 715 Millionen Euro (in den zurückliegenden zwölf Monaten per 30. September 2015) und etwa 4.300 Mitarbeitern ein führender Anbieter von Automatenverpflegung und Kaffeedienstleistungen in Europa. Seit der Gründung 1957 hat das in der Schweiz ansässige Unternehmen seine geografische Marktpräsenz ausgeweitet und ist heute in 18 Ländern Europas vertreten. An 140.000 Verkaufspunkten versorgt Selecta täglich sechs Millionen Konsumenten und bedient so den steigenden Bedarf an Verpflegung außer Haus, am Arbeitsplatz und unterwegs. In Deutschland sind in der Zentrale im Rhein-Main-Gebiet und an weiteren 18 Standorten über 400 Mitarbeiter beschäftigt.

Mit rund 5.400 Bahnhöfen ist die DB Station&Service AG der drittgrößte Einzelhandelsvermieter in Deutschland – und vermarktet über 1 Million Quadratmeter Gewerbefläche. Vor Ort kümmern sich mehr als 3.000 Mitarbeiter rund um die Uhr um Service, Sicherheit und Sauberkeit. Handel, Dienstleistung und Gastronomie setzen in den Bahnhöfen in zentraler Citylage pro Jahr rund 2 Milliarden Euro um.