Kaffee richtig lagern

1. Nicht im Kühlschrank lagern

Kaffee sollte aus 2 Gründen nie im Kühlschrank gelagert werden: erstens wegen den Gerüchen und zweitens wegen der Feuchtigkeit. Im Kühlschrank bewahren wir viele verschiedene Lebensmittel auf, die alle unterschiedliche Gerüche haben, die in den Kaffee einziehen können. Und wer möchte bitte einen Kaffee trinken, der nach Salami oder Käse riecht und schmeckt? Ein weiteres Problem ist die Feuchtigkeit in Form von Kondenswasser, das sich durch den Temperaturunterschied bildet, wenn wärmere Lebensmittel in den kalten Kühlschrank gestellt werden.

2. Nicht in Dosen lagern

Wer seinen Kaffee in Dosen lagert macht alles falsch. Kaffee sollte auf gar keinen Fall umgefüllt werden, insbesondere nicht in Glas- oder durchsichtige Plastikdosen, die dann auch noch schlimmstenfalls im Freien stehen. Am besten sollte Kaffee in seiner Originalverpackung an einem lichtgeschützten und trockenen Ort gelagert werden. Das heißt, das Optimalste wäre, wenn der Kaffee in der Originalverpackung in einem Schrank aufbewahrt werden würde, in dem einerseits kein Licht hineinfällt und andererseits keine anderen Lebensmittel gelagert werden.

3. Kaffee einfrieren

Durch das Einfrieren ist es möglich den Kaffee haltbarer zu machen. Allerdings müssen dabei mehrere Punkte beachtet werden, sonst könnte der Kaffee nach dem Auftauen geradezu widerlich schmecken. Kaffeepulver oder Kaffeebohnen sollten in kleinen Mengen und in luftdichten Beuteln eingefroren werden. Ein Tag, bevor der Kaffee benötigt wird, sollte er aus dem Gefrierschrank oder der Kühltruhe genommen und im verschlossenen Zustand aufgetaut werden. Falls der eingefrorene Kaffee nämlich direkt aus dem Beutel geholt wird, kondensiert er und nimmt in kürzester Zeit die Luftfeuchtigkeit aus der Umgebung auf, was absolut schädlich für den Kaffeegeschmack ist.

4. Kein Kaffeepulver

Kaffee sollte nicht in Form von Kaffeepulver, also bereits gemahlenem Kaffee, gekauft werden, sondern in Form von ganzen Bohnen. Kaffee aus frisch gemahlenen Kaffeebohnen schmeckt wesentlich besser als der bereits gemahlene Kaffee. Das liegt daran, dass die Kaffeebohnen die Aromen effektiver aufbewahren können, da die Bohnen die empfindlichen Kaffeearomen in ihrem Inneren umfließen und dadurch schützen. Das heißt, wer zu Hause nur eine einfache Kaffeemaschine hat, sollte sich überlegen eine Kaffeemühle oder sogar gleich einen Kaffeevollautomaten zu kaufen. Heutzutage gibt es natürlich auch elektrische Kaffeemühlen.