Koffein bedeutet nicht gleich Kaffee

Koffein ist eine natürliche Substanz der Kaffeebohne, der Teepflanze (Schwarz- und Grüntee), der Kakaobohne, der Kolanuss, der Mateblätter und der Guarana-Beere.

Es zählt zu den ältesten Genuss- und Arzneimitteln der Welt. Neben verschiedenen Lebensmitteln (siehe Tabelle) enthalten auch einige Medikamente Koffein, die meist gegen Schmerzen, zur Bekämpfung der Müdigkeit oder für das Erhöhen der Wachsamkeit eingesetzt werden.

Aber Koffein ist nicht gleich Koffein. Während das im Kaffee enthaltene Koffein schnell vom Dünndarm resorbiert wird und die anregende Wirkung bereits nach zwanzig Minuten einsetzt, läuft der Vorgang bei koffeinhaltigem Tee langsamer ab. Der Höhepunkt der Wirkung findet ca. eineinhalb Stunden nach dem Teekonsum statt. Zu diesem Zeitpunkt ist die Koffeinkonzentration im Blut am höchsten.

Bis zu 200 mg Koffein pro Tag, gerechnet wird mit etwa 3 mg pro Kilogramm Körpergewicht, sind für gesunde Erwachsene unbedenklich. Durch die Tabelle wird ersichtlich, wie viel Milligramm Koffein in Kaffee, Tee, Energy-drinks, Cola etc. enthalten sind.

Koffein bedeutet nicht gleich Kaffee