Milchersatz­produkte

Milchalternativen für Verganer & Laktoseintolerante, dank denen keiner mehr auf seinen Kaffee verzichten muss.

Mandeldrink

Nussdrink

Mandeldrinks bestehen hauptsächlich aus Mandeln und Wasser. Für die Herstellung von Mandeldrinks werden die mandeln erst geröstet, dann zu Mandelmehl vermahlen und anschließend mit warmen bis heißem Wasser verührt. Um die milchartige Konsistenz zu erzeugen, folgt abschließend eine Ruhepause, in der die Mischung zieht. Oft wird der Milchersatz danach noch mit Agavendicksaft, Honig oder Zucker gesüßt. Aufgeschäumt wird der Mandeldrink besonders cremig, hat aber einen leicht säuerlichen Geschmack.

Kokosdrink

Nussdrink

Bei der Herstellung von Kokosdrinks wird als Erstes das Fruchtfleisch von Kokosnüssen mit Wasser püriert. Anschließend wird die Mischung durch ein Tuch ausgepresst. Der Kokosdrink ist eher geruchsneutral, schwer schäumbar und der entstandene Schaum verfliegt schnell. Die aufgeschäumte Milch schmeckt jedoch leicht nach Kokos und gibt dem Kaffee eine leichte Frische. Kokosdrinks sind nicht zu verwechseln mit Kokoswasser. Bei dem Kokoswasser handelt es sich um die im Inneren der Kokosnuss befindliche Flüssigkeit.

Haselnussdrink

Nussdrink

Haselnussdrinks bestehen wie alle Nussdrinks hauptsächlich aus Wasser. Der Anteil an der eigentlichen Nusssorte ist gering. Anders wie bei den Getreidesorten haben Nüsse keine natürliche Süße, wodurch die Drinks meistens zusätzlich mit Agavendicksaft oder Zucker gesüßt sind. Der Haselnussdrink schmeckt natürlich und überzeugt durch seinen vollen Geschmack nach Haselnuss, der gut zum Kaffee passt. Je nach Hersteller und Sorte lässt sich der Drink sogar aufschäumen und hat eine gute Schaumqualität.

Cashewdrink

Nussdrink

Cashewdrinks bestehen hauptsächlich aus Wasser und nur zu einem kleinen Teil aus der eigentlichen Cashewnuss. Der Geschmack ist nicht einer gewöhnlichen Cashewnuss zuzuordnen und passt nicht wirklich zum Kaffee. Der Drink lässt sich auch nicht gut aufschäumen, da sich der Schaum schnell auflöst. Allerdings lässt sich der Nussdrink ganz einfach selbst herstellen, indem die Nüsse über Nacht eingeweicht und anschließend mit Wasser vermixt werden. Wer möchte, kann ihn abschließend noch süßen.

Haferdrink

Getreidedrink

Getreidedrinks bestehen, wie die Nussdrinks, hauptsächlich aus Wasser und nur zu einem kleinen Teil aus der eigentlichen Getreide-
sorte. Haferdrinks schmecken im Kaffee angenehm süß. Getreide enthält von Natur aus, im Gegensatz zu Nüssen, eine natürliche
Süße, weshalb die Drinks nicht noch zusätzlich mit beispielsweise Agavendicksaft, Honig oder Zucker gesüßt sind. Der Kaffee-
geschmack wird jedoch stark unterdrückt und ist kaum wahrnehmbar. Allerdings lassen sich Haferdrinks sehr gut schäumen.

Dinkeldrink

Getreidedrink

Beim Dinkeldrink entsteht von allen Milchersatzprodukten das meiste Schaumvolumen. Auch die Eigensüße ist höher als bei den anderen Soja-, Nuss- oder Getreidedrinks. Der Kaffee schmeckt außerdem mit dem Dinkeldrink angenehm karamellig. Mit dem Dinkeldrink ist Latte Art am einfachsten zu kreieren. Bei Latte Art handelt es sich um die kreative Gestaltung der Milchschaumoberfläche von Kaffee mit Mustern wie zum Beispiel Herzen. Unsere beste Empfehlung als Milchersatzprodukt für den Kaffee ist definitiv der Dinkeldrink!

Reisdrink

Getreidedrink

Reisdrinks bestehen vor allem aus Wasser und Reis. Wie die anderen Getreidedrinks, schmeckt der Reisdrink von Natur aus süß, wodurch bei der Herstellung kein Zucker hinzugefügt wird. Jedoch gibt es mittlerweile Reisdrinks mit Choco- oder Vanillegeschmack. Außerdem stehen in den Supermarktregalen immer häufiger Reisdrinks gemischt mit Soja, Kokos oder Mandel. Den starken Eigengeschmack des Reises schmeckt man überraschenderweise nicht im Kaffee. Der Kaffee bekommt dadurch viel mehr einen angenehmen Geschmack.

Sojadrink

Sojadrink

Sojadrinks werden aus Sojabohnen hergestellt. Sie bestehen, wie die Getreide- oder Nussdrinks, hauptsächlich aus Wasser. Der Anteil an den eigentlichen Sojabohnen ist gering. Sojadrinks haben, im Gegensatz zu anderen Milchersatzprodukten, fast den gleichen Eiweißgehalt wie normale Kuhmilch. Daher sind Sojadrinks und allgemein Produkte aus Soja vor allem Veganern zu empfehlen, um unter keiner Unterversorgung an Eiweiß zu leiden. Jedoch geben Sojadrinks nur wenig Geschmack im Kaffee ab und schmecken leider eher wässrig.

Hirsedrink

Getreidedrink

Hirsedrinks gehören zu den Getreidedrinks. Hirse ist das älteste Getreide der Welt und war damals das Hauptnahrungsmittel der Menschen auf allen Kontinenten. Getreidedrinks bestehen hauptsächlich aus Wasser und nur zu einem kleinen Teil aus der eigentlichen Getreidesorte. Hirsedrinks eignen sich zum Schäumen leider nicht gut, da der Schaum sich schnell absetzt und wässrig wird. Der Hirsegeschmack passt auch nicht besonders zum Kaffee, da er sehr dominant ist, wodurch er den Kaffeegeschmack übertönt.