Corona-Virus: Safety Stations

13. Mai 2020

Corona-Virus: Schutzmasken und Desinfektions-Artikel aus Selecta-Automaten

Selecta erweitert das Leistungsangebot ihrer Automaten um Lösungen für den bequemen Bezug von Hygiene-Artikeln, die im Zuge der Corona-Krise zunehmend auch unterwegs nachgefragt werden. Selecta-Automaten bieten neu auch Schutzmasken und Desinfektions-Artikel an. Die neue «Safety Station» fokussiert sich zudem auf ein umfassenderes Angebot für Hygiene und Gesundheit.

Pünktlich zur schrittweisen Lockerung der Maßnahmen, befüllt Selecta ihre Automaten mit stark nachgefragten Hygieneartikeln. Ab dem 11. Mai werden eine Vielzahl der Automaten, die Selecta im öffentlich zugänglichen Raum in Deutschland betreibt, schrittweise mit Schutzmasken und Desinfektionsartikeln ausgestattet. Ein Großteil dieser Automaten findet sich an Bahnhöfen.

«Wir haben frühzeitig erkannt, dass es ein großes Bedürfnis ist, schnell und einfach die wichtigsten Hygiene-Artikel zu beziehen, um der Verbreitung des Corona-Virus aktiv entgegenzuwirken», begründet Manuela Zimmermann, Geschäftsführerin Selecta Deutschland, die Sortimentserweiterung. «Mit unseren Automaten sind wir dort präsent, wo die Leute sind. Unser neues Angebot an Hygiene-Artikeln gibt unseren Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, sich z.B. am Bahnhof oder in Parkhäusern spontan für den Kauf einer Schutzmaske oder eines Desinfektionsprodukts zu entscheiden – und das an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr.»

Kontaktlose Bezahlung im Vormarsch
Als Unternehmen, das im «on the go»-Bereich tätig ist, bietet Selecta die Hygiene-Artikel in handlichen und praktischen Verkaufseinheiten an: 50-ml-Behältnisse beim Handdesinfektionsgel, handlich verpackte Desinfektionstücher und einzelverpackte Masken.

Für Schutz sorgt auch die seit längerem mögliche kontaktlose Bezahlung an allen Selecta-Automaten im öffentlich zugänglichen Raum. Im Zuge der Corona-Krise ist der Anteil der Käufe, die an den Selecta-Automaten unkompliziert bargeldlos abgewickelt werden, bereits stark gestiegen.

Neuartiger Hygiene-Automat
Parallel zur Ausstattung der Automaten im öffentlichen Raum lanciert Selecta exklusiv ein neues Automatenkonzept für Hygiene-Artikel und weitere dazu passende Produkte: die «Safety Station». Dieses leicht angepasste Automatenmodell fällt durch seine neue Folierung auf und bietet Endkunden unterwegs ein umfassenderes Angebot. Neben Schutzmasken und Handdesinfektionsgel gehören dazu unter anderem antibakterielle Tücher, Mineralwasser und Erfrischungsgetränke.

Die ersten Safety Stationen hat Selecta bereits im Raum Frankfurt und Köln im öffentlichen Bereich aufgestellt. Manuela Zimmermann sieht für die neue Automatenkategorie erhebliches Potenzial: «Wir sehen an gut frequentierten Lagen einen klaren Bedarf für unsere Safety Station. Und wir haben bewiesen, dass wir für solche Situationen schnell eine Lösung bereitstellen können. Partner mit ähnlichen Bedürfnissen,wie öffentliche Gebäude, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen finden bei uns offene Türen und Ohren.»

 

Über Selecta Deutschland

Als einer der führenden Anbieter am deutschen Markt für Kaffee- und Pausenlösungen bietet Selecta neben einem umfangreichen Know-how und langjähriger Erfahrung eine breite Palette an Produkten und Maschinenlösungen. Unsere unternehmenseigene Rösterei komplettiert das Angebot und macht uns zum One-Stop-Shop für die Anforderungen und Ziele unserer Kunden.

In Deutschland sind in der Zentrale im Rhein-Main Gebiet und weiteren 7 Regionalstandorten über 500 Mitarbeiter beschäftigt, die täglich mehr als 11.000 Verkaufspunkte betreuen.

 

Die Selecta Gruppe

Selecta, seit 1957 in der Schweiz ansässig, ist Europas führender Anbieter von Self-Service Kaffee-Konzepten und Convenience Food in Europa - am Arbeitsplatz und im öffentlichen Raum. Mit über 10.000 Mitarbeitern in 16 europäischen Ländern bedient Selecta mit seinen 475.000 Verkaufsstellen durchschnittlich mehr als 10 Millionen Konsumenten pro Tag. Die herausragenden Leistungen von Selecta wurden mit mehreren Branchenpreisen ausgezeichnet.

Selecta erweitert das Leistungsangebot ihrer Automaten um Lösungen für den bequemen Bezug von Hygiene-Artikeln, die im Zuge der Corona-Krise zunehmend auch unterwegs nachgefragt werden. Selecta-Automaten bieten neu auch Schutzmasken und Desinfektions-Artikel an. Die neue «Safety Station» fokussiert sich zudem auf ein umfassenderes Angebot für Hygiene und Gesundheit.

Pünktlich zur schrittweisen Lockerung der Maßnahmen, befüllt Selecta ihre Automaten mit stark nachgefragten Hygieneartikeln. Ab dem 11. Mai werden eine Vielzahl der Automaten, die Selecta im öffentlich zugänglichen Raum in Deutschland betreibt, schrittweise mit Schutzmasken und Desinfektionsartikeln ausgestattet. Ein Großteil dieser Automaten findet sich an Bahnhöfen.

«Wir haben frühzeitig erkannt, dass es ein großes Bedürfnis ist, schnell und einfach die wichtigsten Hygiene-Artikel zu beziehen, um der Verbreitung des Corona-Virus aktiv entgegenzuwirken», begründet Manuela Zimmermann, Geschäftsführerin Selecta Deutschland, die Sortimentserweiterung. «Mit unseren Automaten sind wir dort präsent, wo die Leute sind. Unser neues Angebot an Hygiene-Artikeln gibt unseren Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, sich z.B. am Bahnhof oder in Parkhäusern spontan für den Kauf einer Schutzmaske oder eines Desinfektionsprodukts zu entscheiden – und das an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr.»

Kontaktlose Bezahlung im Vormarsch
Als Unternehmen, das im «on the go»-Bereich tätig ist, bietet Selecta die Hygiene-Artikel in handlichen und praktischen Verkaufseinheiten an: 50-ml-Behältnisse beim Handdesinfektionsgel, handlich verpackte Desinfektionstücher und einzelverpackte Masken.

Für Schutz sorgt auch die seit längerem mögliche kontaktlose Bezahlung an allen Selecta-Automaten im öffentlich zugänglichen Raum. Im Zuge der Corona-Krise ist der Anteil der Käufe, die an den Selecta-Automaten unkompliziert bargeldlos abgewickelt werden, bereits stark gestiegen.

Neuartiger Hygiene-Automat
Parallel zur Ausstattung der Automaten im öffentlichen Raum lanciert Selecta exklusiv ein neues Automatenkonzept für Hygiene-Artikel und weitere dazu passende Produkte: die «Safety Station». Dieses leicht angepasste Automatenmodell fällt durch seine neue Folierung auf und bietet Endkunden unterwegs ein umfassenderes Angebot. Neben Schutzmasken und Handdesinfektionsgel gehören dazu unter anderem antibakterielle Tücher, Mineralwasser und Erfrischungsgetränke.

Die ersten Safety Stationen hat Selecta bereits im Raum Frankfurt und Köln im öffentlichen Bereich aufgestellt. Manuela Zimmermann sieht für die neue Automatenkategorie erhebliches Potenzial: «Wir sehen an gut frequentierten Lagen einen klaren Bedarf für unsere Safety Station. Und wir haben bewiesen, dass wir für solche Situationen schnell eine Lösung bereitstellen können. Partner mit ähnlichen Bedürfnissen,wie öffentliche Gebäude, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen finden bei uns offene Türen und Ohren.»

Über Selecta Deutschland

Als einer der führenden Anbieter am deutschen Markt für Kaffee- und Pausenlösungen bietet Selecta neben einem umfangreichen Know-how und langjähriger Erfahrung eine breite Palette an Produkten und Maschinenlösungen. Unsere unternehmenseigene Rösterei komplettiert das Angebot und macht uns zum One-Stop-Shop für die Anforderungen und Ziele unserer Kunden.

In Deutschland sind in der Zentrale im Rhein-Main Gebiet und weiteren 7 Regionalstandorten über 500 Mitarbeiter beschäftigt, die täglich mehr als 11.000 Verkaufspunkte betreuen.

Weitere Informationen finden Sie hier.